HAZ Arbeit + Zukunft
Verein zur Förderung von Initiativen gegen die Jugendarbeitslosigkeit e.V.
Am Walzwerk 19 | 45527 Hattingen
Tel.: 02324 / 591 - 0 | Fax: 02324 / 591 - 255 | E-Mail: info@haz-net.de

Logo HAZ Arbeit + Zukunft e.V.Lokomotivführer

Qualifizierung zum/zur Lokomotivführer/-in

Die 10-monatige Ausbildung erfolgt gemäß der Triebfahrzeugführerscheinverordnung (TfV) des Eisenbahn-Bundesamtes und hat den Erwerb des Lokführerscheins Klasse B (Streckenlokführer/-in) zum Ziel.

HAZ Arbeit + Zukunft bildet seit 2008 erfolgreich Lokomotivführer/-innen aus. Durch enge und gewachsene Kooperationen mit regionalen Eisenbahnunternehmen gelingt nach bestandener Abschlussprüfung in der Regel der sofortige Übergang in ein Anstellungsverhältnis.

Inhalt

Im Grundlagenbereich wird das Basiswissen des Eisenbahnsystems vermittelt (Grundausbildungen in Bremsprobeberechtigung, Wagenprüferdienst und Rangierbegleitung in Theorie und Praxis). Darüber hinaus werden die Kenntnisse zur Fahrberechtigung der Führerscheinklasse B (Streckenlokführer/-in) erworben: 

• Züge fahren – Regelfall, Besonderheiten und Unregelmäßigkeiten (Betriebsdienst und Signalkunde)
• Zugfunk und Zugbeeinflussungsanlagen (PZB und LZB)
• Übungen am Fahrsimulator
• Triebfahrzeugtechnik

Mit der Fahrberechtigung Klasse B sind ein bundesweiter Einsatz im Zugfahrdienst und mit entsprechenden Zusatzausbildungen ein europaweiter Einsatz möglich. Alle Ausbildungsabschnitte enden jeweils mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung.

Ausbildungszeitraum

• Ausbildungsdauer: 10 Monate (1.632 Unterrichtseinheiten)
• Kursbeginn: 06. Juni 2017

Unterricht

Die theoretische Unterweisung findet montags bis freitags in den Unterrichtsräumen von HAZ Arbeit + Zukunft (Hattingen) statt. Die praktische Fahrausbildung erfolgt bei regionalen und überregionalen Eisenbahnbetrieben und kann zusätzlich abends und am Wochenende stattfinden.

Weitere infos
Netzwerkpartner
Eisenbahn Bundesamt
Ansprechpartner/in
Hilla Womela
02324 - 591 260
womela@haz -net.de